Wasser und Wirbel

Perfektes Wasser ist der klare...
Quell des Lebens

Die Erde und all ihre Bewohner bestehen zum großen Teil aus Wasser. Kein Wunder also, dass es in vielen Kulturen heilig ist. Wasser zu ehren bedeutet Freundschaft mit der Natur. Wasser ist unersetzlich und seine Qualität ist von größter Bedeutung für unsere Gesundheit und für unseren Planeten. Klar, geruchs- und geschmacklos und dennoch voller Kraft - so sollte es sein. Aber trotz penibler Gesetze gelangen auch unerwünschte Stoffe in unser Trinkwasser - und somit in unseren Körper. Zu weit ist der Weg von der Quelle zum Wasserhahn durch die diversen Speicher und die langen Rohrleitungen - zu groß auch der Verlust an Energie durch Druck und vieles Andere. Das gilt übrigens auch für Flaschenwasser: die natürliche Struktur des Mineralwassers leidet unter den Verfahren der industriellen Abfüllung ebenso, wie unter den langen Transportwegen.

Wie kommen wir also an dieses wertvolle Elixier?
Wo gibt es das reine und energiereiche, kurz: das "perfekte Wasser"?

Kleiner Überblick und erste Antworten

Perfektes Wasser ist arm an Schadstoffen
Filterung = chemische Wasserreinigung

Kein Wasserfilter ist besser geeignet, das hiesige Leitungswasser von unerwünschten Stoffen zu befreien, als der Aktivkohle-Blockfilter von Carbonit oder ABF. Denn nur in einer Filterstufe kombiniert er feinste Mikroporen mit der enormen Bindekraft gebackener Aktivkohle und hält damit zuverlässig Kupfer, Blei, Medikamentenrückstände, Pestizide usw. sowie Bakterien und Mikroorganismen zurück. Die Mineralstoffe hingegen bleiben erhalten. Die TÜV-zertifizierten Wasserfilter von Carbonit oder ABF geben einmal gebundene Schadstoffe nicht wieder ab und garantieren hygienisch einwandfreies Wasser. Perfektion "made in Germany".  

Natürliches Wasser ist reich an Energie
Verwirbelung = Kolloidation

Die vitalen Kräfte eines guten Wassers rühren nicht nur von seiner Reinheit, sondern vor allem aus seiner inneren Struktur:

H2O-Moleküle bilden stets unterschiedliche große Vernetzungen, so genannte "Wasser-Cluster".
Vereinfacht gilt: Je kleiner die Cluster, desto beweglicher ist das Wasser und desto mehr Energie kann es abgeben. Die Verwirbelung oder anders genannt das Verfahren der Kolloidation in einer  Präzisionswirbelkammer (der Firmen Vitavortex oder Aquadea) schafft es mit einer intensiven, rhytmischen-gegenläufigen Verwirbelung die trägen Cluster in sehr kleine, hochaktive und energieabgebende Strukturen zu überführen. Gleichzeitig bilden sich aus vorhandenen Mineralien sog. Kolloide und das Wasser-Mineral-Gemisch wird zu einer biologisch wertvollen "kolloidalen Lösung". So behandeltes Wasser bekommt eine effektive und stabile Vitalität - eine Qualität, wie sie in der Natur nur in Tiefenquellwässern zu finden ist.

Viele wissenschaftliche Arbeiten belegen, daß kolloidales Wasser besondere Eigenschaften hat. So verbessert es biologische Prozesse und optimiert sogar technische Prozesse.